Attends News

Herzlich Willkommen auf der Attends News. Erfahren Sie hier interessante Neuigkeiten von Attends oder recherchieren Sie in unserem Archiv über Wissenswertes zum Thema Blasenschwäche und Inkontinenz. Viel Freude beim Lesen wünscht Ihr Attends Team Schweiz

Tiefere MiGeL HVB für aufsaugende Produkte bei Inkontinenz ab 1.April 2019 - Attends noch attraktiver


Am 05. Februar 2019 wurden die neuen MiGeL Höchstvergütungsbeträge (HVB) für aufsaugende Inkontinenzprodukte publiziert, gültig für Selbstanwender von Inkontinenzprodukten zuhause und in Institutionen. Diese HVBs sind tiefer – jedoch gibt es NEU auch einen „Joker“ für „spezielle medizinisch begründete Fälle“ in Form von „höheren Vergütungsbeträgen“:

In speziellen medizinisch begründeten Fällen (z.B. bei Verhaltensstörungen im Rahmen von Demenzerkrankungen, Stuhlinkontinenz mit chronischer Diarrhoe) können auf vorgängige besondere Gutsprache des Versicherers, der die Empfehlung des Vertrauensarztes oder der Vertrauensärztin berücksichtigt, höhere Vergütungsbeträge jeweils für 1 Jahr bewilligt werden, sofern eine zweckmässige und wirtschaftliche Anwendung der Produkte gewährt ist. 

Attraktive Attends-Konditionen

Attends hat mit allen Krankenversicherern attraktive Tiers Payant Konditionen vereinbart inklusive kostenlose Beratung, kostenlose Bemusterung und kostenlose Lieferung nach Hause. Diese Konditionen werden nun durch die tieferen HVBs noch attraktiver. 

Attends rechnet direkt elektronisch mit den Kassen ab. Das bedeutet, dass der Versicherte nicht in finanzielle Vorleistung für die Produkte gehen und anschliessend den Betrag von der Kasse rückfordern muss. Dies ist besonders interessant für inkontinente Personen mit kleinem verfügbaren (Haushalts-)Budget – jedoch auch für alle anderen. 

Neue MiGeL HVBs für aufsaugende Inkontinenzprodukte gültig ab 01.04.2019  

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Verfügung und freuen uns auf Ihren Anruf (061 833 30 91) oder Ihre Anfrage per eMail info@attends.ch